Entspannungsverfahren

So werden Sie sich immer mehr und mehr entspannen:

  • Hypnose:

in meiner Entspannungs-Hypnose, die man auch als eine konzentrierte Entspannung betrachten kann, kann man neue ungewöhnliche Erfahrungen sammeln, um alte Muster zu durchbrechen.

Niemand weiß wirklich was Hypnose ist, nur eines ist sicher – sie wirkt … und wenn ich als Therapeut überzeugt davon bin, dann ist es auch so!

Wie schon Dr. Richard Bandler zitierte: „Wenn es unmöglich ist, dann machen wir es eben hypnotisch.“

  • Meditation:

Meditation hat zum Ziel, den Geist zu beruhigen und sich von störenden Gedanken zu befreien. Ziel ist es eine Stille oder innere Leere zu erreichen. Allerdings kann man auch einen Bewusstseinszustand erreichen, in dem man hellwach und vollkommen entspannt ist.

Es gibt unterschiedliche Formen wie z.B. die Ruhemeditation, Gehmeditation oder Achtsamkeitsmeditation. Man kann einfach nur sitzen oder liegen oder auch aktiv etwas tun.

  • Autogenes Training:

Das Autogene Training ist Entspannungsverfahren, das auf Autosuggestion beruht. Es führt zu einer Entspannung der Muskulatur und zur Erholung und hat zwei Stufen: die Grundstufe und die Oberstufe. Die erste Stufe dient in erster Linie der Entspannung.

Beherrscht man die 6 Grundübungen aus der Grundstufe, kann man zur Oberstufe übergehen. In der Oberstufe geht es um Selbsterkenntnis und Charakterbildung.

Das Autogene Training kann zum Einschlafen, bei innerer Unruhe, Schlafstörungen, stressbedingten bzw. psychosomatischen Beschwerden angewandt werden.

  • Tiefenentspannung:

Stress ist heutzutage ein weit verbreitetes Problem. Tiefenentspannung ist der Gegenpol zu Stress und dieser Stress aktiviert den „Flucht-Kampf-Modus“, der so lange aktiviert bleibt, bis man ihn auflöst. Der Körper braucht ein sogenanntes „Entwarnungssignal“, um wieder ganz entspannen zu können.

Dafür werden verschiedene Methoden genutzt, die man hier auf dieser Seite alle finden kann. Die weit verbreitesten sind wohl die progressive Muskelrelaxation und Yoga.

Einige dieser Entspannungstechniken werden hier in dieser Praxis auch ausgeführt.

  • Entspannungsmusik:

Flöten- und Harfenkonzerte, Naturgeräusche wie das Rauschen eines Baches, Meeresrauchen oder Vogelgezwitscher werden bei dieser Entspannungsmethode genutzt.

Neben diesen Geräuschen wird auch meistens eine entspannende Wellnessmusik zu hören sein und meist wird dabei eine tiefgehende hypnotische Reise gemacht.

  • Jin Shin Jyutsu:

Jin Shin Jyutsu ist eine uralte japanische Heilmethode zur Harmonisierung der Lebensenergie.

Dabei werden duch sanfte Berührung der 26 Energiezentren am gesamten Körper und an den Händen Energieblockaden gelöst und Körper, Geist und Seele kommen wieder ins Gleichgewicht.

  • Lachen

Lachen kann neben vielen anderen positiven körperlichen Veränderungen zu Entkrampfung und Entspannung führen. Die Konzentration der Stresshormone im Körper nimmt ab. Durch gezielte Übungen aus dem Lachyoga kann man sich selbst zum Lachen trainieren. Meine Behandlungen sind aber oft auch nicht so tierisch ernst.

Die Fähigkeit zu lachen ist wie eine Medizin, die uns nahezu jederzeit kostenlos zur Verfügung steht. Lachen ist befreiend – es befreit von Anspannung, Stress, Ärger und Angst. Was beim Lachen im Körper passiert hat Auswirkungen auf die Gesundheit.

  • Phantasiereise – Traumreise

Die Phantasiereise gehört zu den imaginativen Verfahren, Während meine Klienten entspannt sitzen oder liegen, lese ich ihnen eine wunderschöne positive Geschichte vor, die sie sich so richtig in ihrer Phantasie vorstellen können. Ich versuche dabei möglichst viele Sinnesebenen anzusprechen und angenehme Gefühle auszulösen.

Dadurch, dass man sich die Geschichte vor seinem inneren Auge ganz lebendig vorstellt, kommt es zu einer Entspannungsreaktion.

  • Emotional Freedom Technique – EFT

EFT konzentriert sich auf das Energiesystem des menschlichen Körpers. Ziel ist es, Blockaden in diesem Energiesystem zu lösen.

Um das zu erreichen, werden ganz bestimmte Meridian-Punkte am Kopf, am Oberkörper und an der Hand geklopft, während meine Klienten sich auf ein Problem und die dazugehörigen Gefühle konzentrieren. Am besten klappt es, wenn man sich in einem emotional aufgewühlten Zustand befindet.

Durch die Anwendung von EFT kann eine akute Erregung abgebaut und ein negatives Gefühl überwunden werden.

  • Achtsamkeit – Achtsamkeitsübungen

Unter Achtsamkeit versteht man eine geistige Halteung in der man alles bewusst wahrnimmt – was man sieht, hört, spürt, riecht oder schmeckt … ohne es zu beurteilen. Etwas wahrnimmt und akzeptiert – das es ist wie es ist.

Während der Wahrnehmung dessen was ist, atmen meine Klienten ganz bewusst – „ich nehme wahr und atme …!“

  • RESET = Rafferty Energie System zur Entlastung des TMG (Kiefergelenks)

RESET ist ein einfaches System, das die Kiefermuskulatur aktiv entspannt und das Kiefergelenk ausgleicht. Das Kiefergelenksystem besteht hauptsächlich aus Knochen, Ligamenten, Muskeln, Nerven und dem bilateralen Gelenk mit Gelenksscheibe.

Die Folgen des Ungleichgewichts des Kiefergelenks sind sehr vielfältig – mehr dazu auf meiner Hypnoseseite:

RESET – mehr Info