Beziehungstherapie

Was macht ein Beziehungstherapeut?

Viele Probleme des Menschen haben oft ihren Ursprung in der Beziehung, die sie gerade führen. Ob das jetzt der Lebenspartner, der Ehepartner oder der Sexpartner ist, spielt dabei keine so große Rolle.

Mit wem können Männer völlig frei z.B. über ihre Versagensängste sprechen? … oder Frauen, die einfach mit ihrem Partner nicht die sexuelle Erfüllung finden können?

In meiner „Beziehungstherapie“ kann man über solch intime Themen sprechen:

  • Partnerschafts- bzw. Eheprobleme
  • Beziehungskrisen
  • Trennungsberatung
  • Passive Aggressivität
  • Probleme mit der Sexualität
  • Versagensangst
  • Erektile Funktionsstörungen
  • Typische Frauen- oder Männerprobleme
  • Partnersuche

Zu wem könnte man sonst gehen? … zum Hausarzt? … zum Urologen oder zum Frauenarzt? zu Freund oder Freundin? Mutter oder Vater? … oder zum eigenen Partner?

Wenn ich jetzt zum(r) Urologen(in) oder Psychotherapeuten(in) gehen würde und ihm oder ihr sage: „Das ich viele Jahre als Gigolo gelebt habe und jetzt ab und zu etwas lustlos bin“, dann können das die meisten Urologen nicht nachvollziehen. Es entsteht möglicherweise ein gewisses Gefühl des Neids und sie denken an ihre eigene vielleicht weniger erfreuliche Ehe … oder die Urologin bzw. Psychotherapeutin bekommt einen evolutionäre und instinktive Wut, weil sie vielleicht in jungen Jahren auch an genau solche Typen, die ihr das Herz gebrochen hatten, geraten ist.

Ich schreib das deshalb so ehrlich, weil ich das erstens schon erlebt habe und weil ich zweitens zeigen möchte, dass Sie mit mir über alles sprechen können.

 Ehrlichkeit schafft Vertrauen

Ich habe während meiner langjährigen Tätigkeit in meiner Hypnose-Praxis immer wieder feststellen müssen, dass das eigentliche Problem zuhause auf der Couch sitzt. Oder es existiert gar kein Partner oder Sex hat noch nie richtig erfüllend stattgefunden. 

Deswegen habe ich die Beziehungstherapie erfunden, damit „Hilfesuchende“ einen Ansprechpartner haben. Ob ich jetzt über Frauenprobleme so detailliert Bescheid weiß, könnte man bezweifeln. Jedoch kann ich durch zielführende Rückfragen, meine Kundinnen zu ihrer eigenen Lösung führen.

Aber nochmal – warum sollten diese Menschen dann ausgerechnet zu mir kommen? Nehmen wir mal an, Sie vermuten so ein ähnliches Problem zu haben. Würden Sie dann diese intimen Geständnisse einem hoch psychologisch ausgebildeten und total professionellen Psychotherapeuten erzählen? Das wäre der Therapeut der Theorie! 

… oder würden Sie lieber mit einem Mann der Praxis reden, der durch seine „promiskuitive Lebensart“ die Realität zwischen Mann und Frau kennengelernt hat. 

Natürlich ist Letzterer mittlerweile ebenfalls gut ausgebildeter Therapeut … aber er kennt eben auch die Praxis, die in Beziehungsfragen natürlich viel wichtiger wäre. 

Wenn Sie sich für den Profi entscheiden, dann haben Sie sich für mich als Ansprechpartner entschieden. Ich habe zwar noch keine Ehe mitgemacht, aber dafür umso mehr Trennungen. Die Welt braucht nicht nur Eheberater, sondern auch Trennungsberater … 

… damit Sie mich nicht falsch verstehen – ich bin nicht für die praktische Ausführung zuständig, sondern ausschließlich für die theoretische Praxis !!

Pfeil-unten

Kostenloses-Infogespräch3-300x112